08.09.2018
Fair Food Initiative JA – dafür steht auch der Vorstand der STVT. Denn wir wünschen uns, dass die Initiative angenommen wird. Begründung: Die Fair-Food-Initiative verfolgt keine protektionistischen Ziele. Sie will vielmehr den Schutz der Menschen, Tiere und Umwelt verbessern – und sie ist dabei mit internationalen Handelsverträgen vereinbar. Weitere Infos >
 fairfood_sidebar_dt

24.01.2018
Die sogenannten brachycephalen Hunderassen (zB. Mops, French Bulldog, Boston Terrier und andere) wurden aufgrund ihres vermeintlich niedlichen Erscheinungsbildes auf Kurznasigkeit gezüchtet. Leider ist dieses Erscheinungsbild häufig mit grossen Qualen für den Hund verbunden: u.a. brachycephales Syndrom, Atem- und Augenprobleme, Zahnfehlstellungen, Hitzeanfälligkeit.Weitere Infos >

18.12.2017
Viele Hunde leben in der Schweiz an der Kette oder, oftmals isoliert, in Zwingern. Dabei werden ihre Bedürfnisse nach Beschäftigung, Sozialkontakten und Bewegung oftmals nicht erfüllt. Weitere Infos >

30.3.2017
Ferkelkastration: Männliche Ferkel dürfen seit sieben Jahren in der Schweiz als bisher einziges Land Europas nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden. Dies ist zunächst ein grosser Fortschritt für das Tierwohl. Doch in der Praxis zeigt die gängige Methode mit der Gasnarkose Schwächen. Ausserdem gelangen Alternativen zur Kastration bisher noch kaum zum Einsatz. Weitere Infos >

23.03.2017

GST, SVW und STVT beurteilen Enthornung von Zicklein durch Tierhaltende nach wie vor Kritisch

Der Schweizerische Ziegenzuchtverband (SZZV) hat dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) einen überarbeiteten Kurs zur Enthornung von Zicklein vorgelegt. Weitere Infos>


23.11.2016

Stellungnahme der STVT zur Abschaffung der obligatorischen SKN-Kurse ab 1. Januar 2017

Hundehalter müssen ab dem 1. Januar 2017 keine obligatorische Ausbildung mit Sachkundenachweis (SKN-Kurse) mehr erbringen. Weitere Infos>


18.05.2016

Augen auf beim Hundekauf

Der Schweizer Tierschutz STS und das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV haben zusammen eine Broschüre erarbeitet und veröffentlicht mit wichtigen Informationen und Tipps rund um den Hundekauf. Die Broschüre soll ein Ratgeber sein, der zukünftige Hundehaltende dabei unterstützt, einen guten, gesunden Hund zu finden. Weitere Infos >


17.05.2016

STVT-Kälbertagung an den Tierärztetagen

Die STVT hat an den 4. Schweizerischen Tierärztetagen vom 11. – 13. Mai 2016 in Lausanne eine kleine, aber spannende und informative „Kälbertagung“ organisiert. Die Tagung mit namhaften Referenten, wie Corinne Bähler, Nina Keil, Martin Kaske und Hansuli Huber, war gut besucht. Die erstklassigen Beiträge zu Tierschutz in der Kälberhaltung und -aufzucht ermöglichtem dem Auditorium tiefe Einblicke in die tierschutzrelevante Thematik. Weitere Infos >


18.04.2016

Petition Kastrationspflicht

Auch in der Schweiz gibt es Tausende von herrenlosen und verwilderten Katzen. Sie halten sich überwiegend versteckt in Kolonien auf Bauernhöfen, Schrebergärten oder verlassenen Fabrikarealen auf. Ihre unkontrollierte Vermehrung führt zur rascheren Verbreitung von Krankheiten. Folge davon sind kranke, verwahrloste Katzen und Welpen, welche ohne medizinische Hilfe oft elendlich zugrunde gehen. Weitere Infos >


21.05.2015

STVT-Gastmitglied Selena Caamano stellt die Broschüre „Stolpersteine & Gefahren beim Welpenkauf“ vor. Die Broschüre richtet sich an Konsumenten bzw. kaufinteressierte Personen und macht auf die typischen Stolpersteine und Gefahren beim Kauf von Hundewelpen aufmerksam. Weitere Infos>

15.05.2015
Massvoller Einsatz von Feuerwerk
Das Zünden von Feuerwerk am Bundesfeiertag und an Silvester nimmt immer stärker zu, worunter zunehmend auch Haustiere leiden, wie uns im 2014 mehrere Veterinäre meldeten. Der Schweizer Tierschutz STS möchte hier gegensteuern und zum Wohle der Tiere Gemeinden, Veranstalter und Privatpersonen  für einen massvollen Umgang mit Feuerwerk sensibilisieren. Weitere Infos>