Extremzuchten

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Französische Bullterrier mit Atemnot und Perserkatzen mit permanent tränenden Augen: Bei manchen Haustieren werden aus Gründen der Schönheit und des Aussehens bestimmte Merkmale bis ins Extreme gezüchtet. Während bei Nutztieren Qualzuchten vor allem zu mehr Erlös wie mehr Milch oder Fleisch führen sollen, ist die Situation bei Haustieren eine andere.

Bern, 08.12.2014 – Mit der Verordnung über den Tierschutz beim Züchten erlässt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Vorschriften über das Züchten von Tieren. Ziel dieser neuen Verordnung ist, dass die Zahl der unter Zuchtmerkmalen leidenden Tiere vermindert werden kann. Link>>

Stellungnahmen und Berichte STS

Spieglein, Spieglein an der Wand – wer ist der schönste im ganzen Land?
Dr. med. vet. Julika Fitzi-Rathgen, Fachstelle Hunde Schweizer Tierschutz STS

Verordnung des BLV über den Tierschutz beim Züchten
Stellungnahme des Schweizer Tierschutz STS

Katzenjammer – Das Leiden unserer Haustiere durch extreme Zuchtformen
Dr. med. vet. Martina Schybli, Fachstelle Heimtiere Schweizer Tierschutz STS

Hochleistungszucht zur Billigproduktion
Dr. Hansuli Huber, Geschäftsführer Fachbereich Schweizer Tierschutz STS

Englische Widder – Miniatur- oder Bonsaipferde – Weissblaue Belgier
Referat und Filmeinspielungen von Mark M. Rissi, Dokumentarfilmer